Geschichte und Tradition


1930 / 1935 - Eine Familiengeschichte

Albert Harnischmacher senior und seine Frau Maria geb. Sieler übernehmen am 1. August 1930 das altbekannte Café Biergans am Kirchplatz in Attendorn.
1935 erwerben sie das alte Kaufhaus Ursell an der Niedersten Strasse, Ecke Ennester Strasse. Das Haus wird abgerissen und an seiner Stelle ein modernes Geschäftshaus erbaut.

1940 - Qualität auch in schlechten Zeiten

Auch während des 2. Weltkrieges wird das Unternehmen durch Qualität und Vielseitigkeit bekannt. Die Kinder Emmi, Albert, Fritz und Klaus wachsen heran. Unterstützt wird der Familienbetrieb durch die tatkräftige Mitarbeit von Hanna Jansen, der Schwester von Maria Harnischmacher.


1950 -  Es geht aufwärts

Das Angebot der Leckereien aus eigener Herstellung - wie Baumkuchen, Teegebäck, Pralinen und anderen Köstlichkeiten - wird immer größer, der Qualitätsgedanke ist und bleibt auch heute das erste Gebot des Hauses Harnischmacher.


1960 - Das Sauerland wird zum Magneten

Albert Harnischmacher jun. kommt nach seinen Wanderjahren durch beste Conditoreien in Köln, Aachen und Siegen und abgeschlossener Meisterprüfung in den elterlichen Betrieb zurück. 1965 heiratet er die Bäckerstochter Rosemarie Heidger aus Düsseldorf.


1970 - Gute Zusammenarbeit von Jung und Alt

Albert und Rosemarie Harnischmacher pflegen ihre Kontakte zu vielen Spitzen-Conditoreien in ganz Deutschland und bringen viele Innovationen in das eigene Conditorei Café ein. Mit den eigenen Kindern Anne, Markus und Frank, den Eltern Albert sen. und Maria Harnischmacher, sowie Hanna Jansen leben nun drei Generationen vereint unter einem Dach.


1980 - Attendorn und seine Spezialität

Auf einem gemeinsamen Familienausflug wird die Idee der „Attendorner Iserköppe“ geboren. Familien-, Schützen- und Stadtgeschichte werden zu einer Pralinenspezialität vereint, die sich schnell zum beliebten Geschenk aus der Hansestadt entwickelt.


1990 - Man ist sich einig

Markus und Frank Harnischmacher legten in den Jahren 1993 bzw. 1995 ihre Meisterprüfung im Conditoren-Handwerk vor der Handwerkskammer zu Köln ab. Markus übernimmt mit seiner Frau Uta den elterlichen Betrieb. Frank eröffnet im Joanvahrschen Haus am Alter Markt Harnischmacher´s Milchbar.


2000 - Flexibel in ein neues Jahrtausend

Sich auf die eigenen Stärken besinnen und den Trends des 21. Jahrhunderts folgen. Seit mehr als 75 Jahren ist Harnischmacher Garant für höchste Qualität im süßen Sektor. 


2010 - Investition in die Zukunft

Komplette Neugestaltung des Cafés in der 1. Etage und Modernisierung der  Toilettenanlagen.

2014 und 2018 "Der Feinschmecker" führt uns unter den besten 500 Cafés in Deutschland